Besetzung

Um das einzigartige Flair des späten 19. Jahrhunderts zu vermitteln, wurden auch die Haupt-, Neben- und Statistenrollen nach ganz bestimmten Kritierien ausgewählt. Die jeweilige soziale Schicht sollte auch in den Gesichtszügen, der Haltung und den Bewegungen erlebbar gemacht werden. Für die Rolle des blinden Mädchens, begab sich Produzentin Bettina Hutterer auf die Suche und startete Aufrufe in den Schulen rund um den Drehort in Vorchdorf. Kurze Zeit später stand dann mit Nicole Rumpl die endgültige Besetzung fest. Die Hauptrollen gingen an den jungen Theaterschauspieler Florian Hackspiel, als Pierre Vicomte de... und Sonja Zänger, einer Schauspielerin aus Deutschland. Roland Kühn, eigentlich Sänger von Beruf, gab den Vater und Elivra Walser spielte die Mutter von Camille.

 






















 

 

    

 

 

 

 

                       

 

                                                                             

       

                                                                                                                                                              

  

 


     Die Statistenszene am Anfang des Films